Wir senken Ihre Miete!

Im September 2016 gegründet, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, gegen zu hohe Mieten vorzugehen und Mieter zu ihrem Recht zu verhelfen. Seit Gründung der Miethelden GmbH haben wir bereits einigen unserer engsten Freunde und Verwandten bei der Senkung Ihrer Miete unterstützt und möchten nun auch allen anderen Mietern über unser Online-Portal zur Seite stehen.

Philipp von Zezschwitz

- M.Sc. General Management -
Geschäftsführer und Gesellschafter

Philipp Philipp

- Rechtsanwalt -
Gesellschafter

Robert Jung

- Rechtsanwalt -
Leiter Rechtsabteilung

Wie alles begann…

Mitgründer und Gesellschafter Philipp Philipp und seine Freundin Nicole waren bereits seit neun Monaten auf der Suche nach einer bezahlbaren Wohnung, die den nächsten gemeinsamen Schritt in Richtung Familienplanung bedeuten sollte. Da alle verfügbaren Wohnungen mittlerweile ein Vermögen an Miete kosteten, mussten die beiden aber dennoch dem Markt nachgeben und mieteten eine Wohnung zu einer völlig überzogenen Miete an.

Nachdem es bereits kurze Zeit nach Beginn des Mietverhältnisses zu Unstimmigkeiten mit der Hausverwaltung kam, fing Philipp an, sich in das Thema Mietpreisbremse einzulesen. Dies war allerdings sogar für ihn – als Rechtsanwalt im Immobilienrecht – alles andere als einfach. Philipp erkannte, dass für die angemietete Wohnung die Regelungen zur Mietpreisbremse Anwendung finden würde und die monatliche Miete mindestens um 2,00 EUR/m² zu hoch angesetzt war.

Kurze Zeit später entschlossen sich die beiden dazu, sich zu wehren und ein Ausrufezeichen zu setzen. Philipp verfasste ein erstes anwaltliches Schreiben, worin er seinen Vermieter höflich auf die zu Hohe Miete aufmerksam machte und schickte dieses an seine Hausverwaltung. Schnell war klar: Die Verantwortlichen Mitarbeiter der Hausverwaltung schienen keine Idee davon zu haben, was die Mietpreisbremse bedeutet.

Sowohl der Vermieter als auch die Hausverwaltung waren fest davon überzeugt, im Recht zu sein – Und das, obwohl die werdenden Eltern seit Beginn des Mietverhältnisses monatlich mehr als 200,00 EUR zu viel Miete zahlten! Schließlich kam es zu einer Einigung, woraufhin die junge Familie nun seit Februar 2016 monatlich rund 214,00 EUR an Miete spart, was einer Jahresersparnis von unglaublichen 2568,00 EUR entspricht – und das ohne gerichtliches Verfahren. Die Mietpreisbremse wirkt!

Nach diesem ersten Erfolg beschloss Philipp, mit seiner Erfahrung das Bewusstsein bei allen Mitmietern zu schärfen. Wir wollen es uns nicht bieten lassen, als Mieter permanent zurückzustecken.

Setzt der Vermieter – beabsichtigt oder nicht – eine zu hohe Miete an, so handelt dieser unrechtmäßig! Wir wollen Ihnen dabei helfen, es uns gleich zu tun: Treten Sie für Ihre Mieterrechte ein!

Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Miete in nur 2 Minuten.